Geförderte Projekte

Projekte beleben unsere Demokratie.

Sieh dir an, welche tollen Ideen

bereits umgesetzt wurden.

 

Wertekids

Nach der Konzeptentwicklung und Konzeptvorstellung im Kollegium wird in den 4. Klassen der Hagener Grundschule und Overbergschule ein Kunstprojekt durchgeführt, bei denen sich die Schülerinnen und Schüler mit demokratischen Werten / Menschenrechten / Vorurteilen / Haltungen etc. kreativ auseinandersetzen. 10 - 12 Schülerinnen und Schüler jeder Schule bekommen die Chance der Teilnahme an den Projekttagen, welche wir methodisch durch Inhalte und Kunst umsetzen. Diese sollen sich über den Zeitraum eines Schulhalbjahres an jeweils 3 Samstagen (pro Sitzung ca. 6 Stunden) außerhalb der regulären Schulzeit (samstags) treffen und als Richtziel hochwertige Kunstobjekte erstellen. Konzeptionell wird das Projekt sowohl inhaltlich als auch künstlerisch begleitet. Hochwertige Materialien, Leinwände und Farben werden der Gruppe zur Verfügung gestellt. Die Bilder sollen in öffentlichen Ausstellungen medienwirksam präsentiert werden und angemessene

Beachtung finden.

Religramme

Die Wanderausstellung „Religramme“ zeigt die Vielfältigkeit des religiösen Lebens in Niedersachsen anhand von zwanzig Personen unterschiedlichen Glaubens, die ihrer Religion ein Gesicht geben. So werden Christen, Juden, Muslime, Buddhisten, Hindus und Jesiden portraitiert. Über 1000 Schülerinnen und Schüler, sowie Gruppen und Einzelpersonen besuchten die Ausstellung.

 

Hip-Hop Workshop

Graffiti ebenso wie Rap sind Elemente der Hip Hop Kultur. Die beiden Workshops zu den Themen Graffiti und Rap bauten aufeinander auf. Die jugendlichen Teilnehmer beschäftigten sich dabei mit der Herkunft der Hip Hop Kultur und speziell mit der Geschichte der Rap-Musik und der Entstehungsgeschichte von Graffiti. Dabei ging es um die Hintergründe, aber auch um die politischen Aussagen, die durch diese Kunstformen zum Ausdruck gebracht werden. Unter der Leitung von professionellen Trainern von „cultures interactive“ lernten die Jugendlichen, die aus unterschiedlichen Kulturen stammen, ihre Verhaltensweisen zu reflektieren. In praktischen Übungen wurden sie an die Techniken der Rap-Musik und der Graffiti-Malerei herangeführt.

 

Wertewächter

Es werden in den 8. Klassen der Ludgerus- und Geschwister-Scholl-Schule jeweils 2-stündige Workshops durchgeführt, bei denen sich die SchülerInnen mit demokratischen Werten/Menschenrechten/Vorurteilen/Haltungen etc. aktiv auseinandersetzen. 8 SchülerInnen jeder Schule bekommen die Chance der Teilnahme an 4 zusammenhängenden Bildungstagen inkl. Übernachtung im Dümmerheim. Hier werden die SchülerInnen dann sehr intensiv zu Wertewächtern ausgebildet. Das Erlernte inkl. umfänglicher Methoden können diese Wertewächter dann an die unteren und neuen Jahrgänge an den Schulen weitervermitteln. Eine intensive Evaluation mit den ausgebildeten Wertewächtern wird ebenfalls in Form von Workshops an den Schulen durchgeführt und aktualisierte Hilfestellung für die SchülerInnen in ihrem Alltag angeboten.

 

FIFA-Fußball-Fairness Hallenturnier

Auf Grund der Aussagen einiger Jugendlicher beim Offenen Jugendforum

im Juli und September beschlossen wir, die Gruppe 16zu9, ein „anderes“ Fußballturnier durchzuführen: Beim etwas anderen Fußball-Hallenturnier am

3. Dezember in der Sporthalle Vechta Nord reicht es nicht, die schnellsten Finger am PS4-Controller zu haben, sondern auch live auf dem Platz sind echter Schweiß und Teamgeist gefordert. Und zusätzlich gilt es auch noch, das Fairness-Barometer im grünen Bereich zu halten. So entstand die Idee für ein „anderes“ Fußballturnier, in dem gegnerische Mitspieler nicht zu Feinden werden. Gespielt wurde in 4er-Teams auf dem Fußballplatz und an der Playstation 4. Und das alles ohne Schiedsrichter. Nach jeder Partie bewerteten die Mannschaften gemeinsam, wie fair sie miteinander umgegangen sind. Konnten Probleme gemeinsam gelöst werden? Gab es einen respektvollen Umgang? Spielten alle miteinander, wenn auch auf verschiedene Tore? Dies alles floss mit in die Punktevergabe ein. Also gewann nicht automatisch die beste Mannschaft das Turnier, sondern die Mannschaft mit einem ausgewogenen Fairnessfaktor und guter Spielleistung.

Stellung beziehen

Eisstand anlässlich der Bundestagswahl 2017

Die Jugendgruppe 16zu9 führte am Tag vor der Bundestagswahl 2017 eine Eisaktion durch. Jede/r junge Mensch konnte sich eine Kugel Eis umsonst aussuchen, sofern er/sie versprach, zur Wahl zu gehen. Die Eissorten schmeckten jedoch anders als sie „aussahen“. Das „braune Eis“ schmeckte beispielsweise nicht nach Schokolade, wie man denken könnte, sondern nach Lakritz und damit recht ekelig. Das „blaue Eis“ hatte einen recht unerwartet bitteren Nachgeschmack, da Zitrone der Hauptbestandteil war. Dazu gab es von der Jugendgruppe dann den Hinweis, dass man sich  zunächst über Inhalte des Eises hätte informieren können. Parallel dazu boten sie Informationen der Bundeszentrale für politische Bildung an, um sich über Inhalte der Parteien zu informieren. Außerdem konnten Interessierte an drei Rechnern den Wahl-O-Mat nutzen.